Wein-Comedy

Unter dem Titel „Durch’s Weinglas betrachtet“ erlaubt Helga Becker humorvolle und weinselige Einblicke in das (Wein)Leben der Urschwäbin Frau Nägele, ihrer umwerfend komischen Paraderolle.  

Beim betreuten Trinken vermittelt Frau Nägele auf ihre unkonventionelle und witzige Art konkretes Weinwissen und gibt praktische Anleitungen zur richtigen Weinverkostung.

Darüber hinaus sorgt die „Fachfrau für Wein- und Lachkultur“ für das Wohlergehen der Gäste und kümmert sich, mit Stethoskop, Spritze und Thermometer ausgerüstet, um das eine oder andere Zipperlein.

Und sie gibt jede Menge Details aus ihren eigenen Erfahrungen rund um den Wein preis. Musikalisch etwa mit Bekenntnissen wie „Mei Nase isch so rot, weil i so blau bin‘, verbal mit herzerfrischenden Ausführungen zu den durch-aus unterschiedlichen Wirkungen, die erhöhter Weinkonsum bei Frauen und Männern auslösen kann.

Das Publikum wird durch die gemeinsame Weinverkostung in das Programm einbezogen. Aber auch ganz praktisch muss es ran. Etwa wenn der schwäbische Wortschatz abgefragt und aufgefrischt wird oder beim Umgang mit der Wengert-Rätsche.

Während des gut zweistündigen Programms genießen die Gäste üblicherweise dreimal zwei Weine aus dem Portfolio Ihres Betriebes. Dabei übernimmt Frau Nägele auch gerne die Weinbesprechung, entsprechend Ihrer Weinexpertisen. Gerne können Sie die Weine jedoch auch selbst vorstellen.

Zweieinhalb Stunden umwerfender Humor, Musik, Geselligkeit, Information, Leichtigkeit und Wein. Ein Abend zum „lugg lau“, lachen und genießen.